Allgäuer Unternehmerinnen KOMPAKT: Christine Tietz

3 Fragen - 3 Antworten

mit Christine Tietz


#1 Welches Buch oder welche Weiterbildung hat Dich in Deiner bisherigen beruflichen Laufbahn besonders geprägt?

Meine NLP-Ausbildung bis zur Lehrtrainerin und meine SystemDynamische Ausbildung haben mir die Welt ins Coaching eröffnet. NLP mit seinem genialen Denk- und Methodenkoffer bietet mir die Handwerkszeuge für die erstaunlichsten Entwicklungs- und Veränderungsschritte bei meinen Coachingkund*innen. Dank der systemischen Arbeit lösen sich im Coaching auch deren tiefste, hartnäckigste Blockaden und Glaubenssätze und macht sie frei ihr Leben und ihren Erfolg - bähm - auf die Erde in die Realisierung zu bringen.


#2 Was ist das Verrückteste, das Du jemals getan hast?

Zu meinem 50. Geb. habe ich mir den Franziskusweg, meinen 1. Pilgerweg geschenkt – allein - 350 km -3 Wochen in Italien. 8 Jahre später bin ich ebenfalls allein in 4 Wochen 500 km den Erzengel Michael-Weg in Italien gegangen.


#3 Was sind Deine persönlichen Strategien, um mit Rückschlägen umzugehen?

Meine absoluten Strategien sind Meditation, in die Stille gehen und pilgern. Bei Rückschlägen brauche ich wieder das Update mit meinem Inneren und die Neuausrichtung auf meine große Lebensvision. In der Zeit mit mir allein, besonders beim Laufen – mal nur 2-3 Stunden, mal einen Tag oder mehrere Tage, erkenne ich die wirklichen Ursachen und die positive Absicht des Rückschlages. Meist kann ich dann den vermeintlichen Rückschlag als geniale Möglichkeit für meine Weiterentwicklung erkennen und nützen.


Du möchtest dich auch KOMPAKT vorstellen? Alle Allgäuer Unternehmerinnen sind herzlich dazu eingeladen, sich an dieser Aktion zu beteiligen - nähere Informationen findest du unter

https://www.allgaeuer-unternehmerinnen.de/post/mitgliederaktion-allg%C3%A4uer-unternehmerinnen-kompakt-3-fragen-3-antworten